eMail und GMX

Nur für wenige Fälle nutze ich eine GMX eMailadresse. Ab und zu kommt es dann mal vor, dass man sich bei GMX einloggt und über die hohe Anzahl von eMails verwundert ist, die man erhalten hat. Beim zweiten Blick klärt sich das. Alles Mails, die einem eine Verlängerung von Körperteilen, eine Erhöhung der Männlichkeit, willige Frauen und günstige Designermöbel anbieten. Alles SPAM. Auf den Blick eindeutig zu erkennen. Und Unmengen hiervon sind schon von mir als SPAM markiert und behandelt worden. GMX scheint hier allerdings gewaltiges Potential zu verschenken: Die Filter taugen einfach nichts.

Gut kann man sagen, der Dienst ist kostenlos und einem geschenkten Gaul usw. Aber nutze ich den Dienst häufiger, wenn ich von SPAM erschlagen werde? Nein, sicher nicht. Nur in Ausnahmefällen. Und dann darf man sich jedes Mal über SPAM in hoher Anzahl erfreuen…. Schade eigentlich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Dokus und Tipps, Technikspielkram abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert