Noch eine Nummer….

hat sich (leider mal wieder) qualifiziert, direkt in der FRITZ!box abgewiesen zu werden.
Wieder mal hat ein Callcenter versucht, mir wunderschöne Dinge die ich schon immer haben wollte anzudrehen versucht. Leider war ich nicht zu Hause, so dass mir nur ein verpasster Anruf von der Rufnummer 051112196103 angezeigt wurde. Nächster Fehler war natürlich, dass es wieder eine Nummer war, die ich nirgends veröffentliche. Also quasi eine Honeypot-Nummer.
Google ist mit dieser Rufnummer schon gut vertraut. Vattenfall und andere Geschichten stecken dahinter. Kaum einer ist wirklich glücklich über die Anrufe 😉

Also kurzerhand einen neuen Eintrag in die Blacklist auf der FRITZ!box. Unter Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen -> Telefonie -> Rufumleitung -> Neue Rufumleitung Nummer hinzugefügt. Wird nun direkt auf einen Ansage-AB geworfen.

Mir kam dabei eine andere (witzige?) Idee: Warum sollte ich nicht den Anruf direkt wieder rauswerfen und auf die Anrufernummer umleiten? Kostet mich rein gar nichts (Festnetzflat). Und es wäre doch sicher lustig, wenn die Callcenter Agenten miteinander quatschen und sich gegenseitig von Vattenfall vorschwärmen 😉

Sollte es irgendwann einmal eine zentrale Blacklist-Unterstützung in der FRITZ!box geben, wäre ich sofort dabei…… Antivirenhersteller gibt es ja auch, die Signaturen pflegen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Dokus und Tipps, FritzBox abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert