Wechsel in o2 Multicard – ein Tag ohne Handy

Ich war (bin ich es vielleicht noch immer?) überzeugter O2’ler. Netzausbau ist für mich super, Sprachqualität ist gut und Internet kann ich auch nutzen, wo ich es brauche…. Bis zum Sonnabend, da wurde ich eines besseren belehrt.
Zur Vorgeschichte:
In meinem iPhone habe ich (m)eine O2 Karte drin, welche UMTS Internet bietet. Ein Umstecken in einen USB-UMTS Sticke ist, wen wundert’s, nicht wirklich erquickend. Ebenso möchte ich nicht über Bluetooth oder sonstwie Tethering mit meinem Laptop machen. Schließlich habe ich einen UMTS Stick, der sich quasi für solche Sachen aufdrängt. Also kurzerhand bei O2 online eine Multicard bestellt. Zwei Tage später waren die zwei neuen SIM Karten im Briefkasten. Bereit zur Aktivierung….
Online soll man unter http://www.o2online.de/goto/o2multicard die Kartennummern der zwei SIM Karten eingeben. Gemacht. Man bekommt den Hinweis, dass das noch Geld kostet. OK, hilft ja nichts und wusste ich schon. Dann die Rückmeldung, dass der Auftrag zur Aktivierung online eingegangen sei und die Bearbeitung ca. 1 Stunde dauern würde. Kein Problem, wenn dann irgendwann umgeschaltet wurde, einfach die Karten tauschen und gut ist….
Soweit die Theorie.
Einige Zeit nach der Onlineaktivierung meinte mein iPhone, kein Netz mehr zu haben. Gut dachte ich, dann wurde jetzt umgeschaltet. „SIM-Karten-Entfernungstool“ (umgangsprachlich auch Büroklammer genannt) organisiert, neue Karte rein und… nichts. Noch immer Netzsuche. Also etwas Geduld üben. Halbe Stunde vergeht, nichts. Eine Stunde, zwei, drei, nichts. Alte Karte geht auch nicht mehr. Gut, also ohne Verbindung in die weite Welt weggefahren, vll. gibt sich das ja abends.
Nächster Tag: Nichts. Handy zwischendurch immer mal wieder ausgeschaltet, eingeschaltet. Nichts.
Nach 23 Stunden bei O2 angerufen. Natürlich mit einem Nicht-O2-Handy und damit nicht kostenfrei. Ergebnis der Nachfrage: Nichts. Man müsste dann noch warten, es sind ja noch keine 24 Stunden vergangen. Ich sollte noch etwas warten und noch einmal anrufen, wenn das nach ein paar Stunden immer noch nicht geht.
Und auch hiernach immer mal wieder iPhone komplett neu gestartet. Nichts.
Abends nach fast 30 Stunden ohne Telefonie, ohne mobiles Internet endlich ein Erfolg: Das iPhone hat sich wieder eingebucht. Kurze Zeit danach zwei SMS bekommen, dass die Aktivierung nun durchgeführt wurde. Absendeuhrzeit: 14.30 Uhr. Also rund 6h vor der endgültigen Aktivierung und erfolgreichen Neueinbuchung im Netz.
Unverständlich. Wenn ich eine Umschaltung vornehme, dann erwarte ich, dass dieses quasi ohne Unterbrechnung geht. Alte Karte wird deaktiviert, neue Karten aktiviert. Das kann doch nicht so schwer sein… Und selbst, wenn das dauert, die alte Karte muss bis zur endgültigen Umschaltung weiter funktionieren.

Was mich aber noch mehr wurmt: O2 schweigt bisher. Stille, nichts, nada.
Online kann man Kontakt mit dem Support aufnehmen und erhält nach wenigen Minuten die Eingangs-eMail. Danach passiert wieder nichts. Keine Reaktion. Es soll zwar bis zu drei Tage dauern, aber das muss noch irgendwann mal abgearbeitet werden? Weder auf meine Nachricht von Sonnabend noch auf zwei vom Sonntag und eine vom Montag wurde bisher geantwortet. Ich erwarte, dass sich nun jemand dort dieser Sache annimmt und mich wieder zufrieden stellt. Schließlich zahle ich sowohl monatlich als auch für die Aktivierung der SIM Karten. Dass ich dann auch eine Antwort mit einer Entschuldigung erwarten kann, finde ich legitim.

Also O2: Was ist? Wieso war das so? Warum erhalte ich keine Antworten auf meine Anfragen? Wie stellt ihr euch ein Entgegenkommen monetär vor? Zumindest die Erstattung der einmaligen Aktivierungsgebühr von 25 Euro würde ich als Mindestleistung erwarten…

Ich werde berichten….

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert