AVM löst DNS Probleme bei VPN Nutzung vom iPhone – neue Laborversion sei Dank/ Update

Endlich hat es AVM geschafft!
Die neue Laborfirmare Version 54.04.85-18202 für die Fritz!Box 7270 löst nun endlich das mehr als leidige Problem, dass man bei aktivierter IPSec VPN Verbindung vom iPhone zur Fritz!Box keine DNS Antworten erhalten hat.
Damit ist nun nach vielen Monaten endlich eine komplette Nutzung von Mail, Safari und allen anderen Programmen mit benötigter DNS Auflösung bei aktivierter VPN Verbindung möglich. Und das, ohne den Umweg eines Proxy-Servers für Safari (was dann auch nur für das Websurfen funktionierte!). Also kann man nun endlich auch in „fremden“ WLAN Netzen ohne viel Bauchschmerzen (Daten könnten mitgelesen werden, Passwörter könnten protokolliert werden usw.) surfen, Mails abrufen, Programme starten, Webanwendungen nutzen usw. usf.

Wie die VPN Verbindung inklusive des Routings vom VPN Client in die weite Welt (das Beispiel von AVM verbietet leider dem Client den Zugriff in die weite Welt) einzurichten ist, habe ich ja schon ausführlich beschrieben.

Ebenfalls klärt sich damit, wer das DNS Problem verursacht hatte. Wie ja die ganze Zeit quasi fest stand, war die Ursache bei der IPsec VPN Implementierung bei AVM. AVM hat hier zwar auf Apple verwiesen und sich aus der Affäre ziehen wollen, aber richtig war die Aussage natürlich nicht.

Nach Monaten bleiben nun noch ein paar Fragen offen:

  • Warum verweist AVM auf Apple, ohne sich der Sache weiter annehmen zu wollen (und sich vll. in Kombination mit einem Nutzer eine Lösung zu erarbeiten)?
  • Warum verweist AVM auch bei den Routingproblemen (von AVM vorgegebene Datei verbietet Verbindungen in die weite Welt) auf Apple?
  • Warum sagt AVM, dass ein Routing vom VPN Client in die weite Welt gar nicht vorgesehen ist und gar nicht funktionieren kann?

Immerhin kann ich es mir nun ersparen, einen weiteren IPsec Endpunkt aufzusetzen, mich mit meinem iPhone gegen diesen zu verbinden und das ganze weiter zu analysieren. Spart mir dann doch noch etwas Zeit und Nerven 😉


// UPDATE 17.11.2010 //
Auf Grund vieler Nachfragen:
Wenn Apple-iPhone Nutzer versuchen sollten, per SIP/ AVM Fritz-Software telefonieren zu wollen und das klappt nicht (Telefonie-Symbol bleibt rot…), stellt bitte nicht fritz.box als Registrar ein!
Hier muss immer die IP Adresse der FritzBox (Standard-IP ist 192.168.178.1) stehen. Dann klappt es auch mit der Telefonie.
// Update //


Schade AVM! Das wirft auch kein gutes Bild auf euch. Und als Kunde überlegt man sich ja immer, was man in Zukunft selber kaufen oder empfehlen kann……


Danke auch an Thomas, der ebenfalls den Tipp mit der neuen Laborversion gebracht hat. Die Golden Master von iOS 4.1 ist nicht die Lösung gewesen 😉

Dieser Beitrag wurde unter Dokus und Tipps, FritzBox, iPhone, Technikspielkram abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu AVM löst DNS Probleme bei VPN Nutzung vom iPhone – neue Laborversion sei Dank/ Update

  1. Till sagt:

    Schön zu hören. Leider habe ich eine 7570 mit der IPv& Laborfirmware. Dort gibt es noch kein neues Release. Ich hoffe das ändert sich bald.

    Bist du in der Lage über die VPN-Verbindung mit der AVM-iPhone-App zu Telefonieren? Bei mir wird in der App bei Telefonie ein gelber Hintergrund angezeigt. FritzBox ist Grün.

    Grüße
    Till

  2. Moin.

    Mit meiner Fritz!Box 7390 und der Firmware 84.04.85-18202 geht’s jetzt auch (iPhone 4, iOS 4.1)!

    Telefonie mit der Fritz!App funktioniert auch einwandfrei – eingeschränkt natürlich durch die UMTS-/GSM-Signalqualität am iPhone.

    Gruß,
    Sebastian

  3. Steffen sagt:

    Hallo,
    bei mir leider nur eingeschränkt.
    Lokale DNS Auflösung funktioniert, aber externe Namen wie http://www.ebay.de werden nicht aufgelöst.
    FritzBox 7270 mit der aktuellen Beta und als Client nen iPhone.

  4. André sagt:

    Hallo,
    die DNS Auflösung über VPN geht aber die Fritz!Fon-APP am iPhone nimmt keine Anrufe an und beendet kurz danach den Verbindungsaufbau, ankommen Anrufe werden ebenfalls nicht durchgeschaltet. *frust*

    Die App-Anzeige „oben rechts“ (Telefonie und Fritzbox) sind seit dem beide auf grün.

    Kann jemand jetzt über die iPhone-App VPN übers Festnetz telefonieren?
    Gibt es VPN Einstellungen die fehlen?

    Gruß,
    André

    • rotzoll sagt:

      Gleiche Antwort auch für diese Frage:
      Ja, man kann von unterwegs über die FritzBox ins Festnetz telefonieren. Über UMTS, je nach Anbieter und Zellenauslastung mit guter bis mittlerer Sprachqualität. Unterwegs per VPN aus einem WLAN über DSL zur FritzBox ins Festnetz: Einwandfrei.
      Mit der FritzApp kannst du aber (ohne VPN) zu Hause normal telefonieren? Ansonsten ist der Fehler schon eingegrenzt…..
      Und in der App den Registrar auf die IP deiner FritzBox stellen, erspart dir weitere DNS Phänomene.

      Grundsätzlich: Erstmal die App an sich zum Telefonieren bekommen. Das ist mal überhaupt nicht schwer (habe auch irgendwann einen Blogeintrag hierzu verfasst)… DANN anfangen mit VPN (natürlich nicht bei aktiviertem WLAN im gleichen Netz, das wird nix!).

      Wenn Fragen sind, fragen 😉

  5. Freezer sagt:

    Seh ich das richtig das mit ner Fritz.box 7270 jetz telefoniert werden kann von Edge/3g aus und gesurft solange man in VPN ist?

    Ich selbst hab die Fritzbox 7170 (heul) hab das mit VPN auch alles super hinbekommen. Kann sowohl Lan als auch Inet pingen. Aber sonst nichts.
    Telefonieren kann ich auch nicht?

    hab ich was falsch gemacht? Wie kann ich das Problem lösen..

    • rotzoll sagt:

      Ja, man kann von unterwegs über die FritzBox ins Festnetz telefonieren. Über UMTS, je nach Anbieter und Zellenauslastung mit guter bis mittlerer Sprachqualität. Unterwegs per VPN aus einem WLAN über DSL zur FritzBox ins Festnetz: Einwandfrei.
      Mit der FritzApp kannst du aber (ohne VPN) zu Hause normal telefonieren? Ansonsten ist der Fehler schon eingegrenzt…..
      Und in der App den Registrar auf die IP deiner FritzBox stellen, erspart dir weitere DNS Phänomene.

      Wenn Fragen sind, fragen 😉

  6. Till sagt:

    Also mit meiner 7570 geht es leider irgendwie gar nicht. Nichtmal im lokalen Netz. Die FritzApp baut zwar eine Verbindung auf, aber man hört nix. Und wenn man versucht über die interne Nummer das iPhone anzurufen ist besetzt.

    Ich denke ich muss einfach hoffen, dass es für die 7570 bald ein Update gibt. Viel Hoffnung habe ich aber nicht.

  7. Freezer sagt:

    Ja lokal für daheim hab ich das schon ne weile klappt auch 1a. Vpn zur fritzbox klappt auch. Kann sowohl lokal als auch ins Inet pingen. Und Wake on lan usw geht auch 🙂

    Ich hab ja die 7170…da hab ich keine chance von unterwegs zu telen oder?

  8. Freezer sagt:

    Also reden über Edge war nicht wirklich möglich, daheim hab ich leider kein 3G aber ich konnte anrufen:D

    http://tolletechnik.blogspot.com/2010/05/iphone-vpn-fritzapp-kostenlos.html

    Ich will sowieso ein Atom Sys kaufen, darauf könnte das ja vllt laufen^^

  9. BigRed sagt:

    Hi Rotzoll,

    ich habe ein ähnliches Problem: VPN Verbindung vom Iphone zu meiner 7270 klappt (Fritz Box Oberfläche lässt sich über 192.168.178.1 aufrufen), aber in der Fritz App wird „Telefonie“ und „Fritz.Box“ rechts oben in der App nur in einem komischt Dunkelgrün angezeigt. Die FritzBox Daten zeigt er aber im Menüpunkt „FritzBox“ an. Wenn ich versuche eine Nummer zu wählen, tut er kurz so, als würde er wählen und geht dann ohne Kommentar aufs Wählfeld zurück.

    Irgendeine Idee, was das sein könnte?

    Danke und viele Grüße

    BigRed

  10. Pingback: AVM, die Fritz!Box 7390 und neue Verschlimmbesserungen | SchackNetz

  11. phoner sagt:

    Hat jemand das VPN-DNS-Problem mit der offiziellen Firmware 54/74.04.86 schon erfolgreich getestet? bei mir gehts leider gerade noch nicht….

  12. RayMagini sagt:

    Also bei mir geht mit Firmware 54.04.86 FB 7270 das VPN. DNS Auflösung von internen Namen funktioniert. Externe nicht. FON App funktioniert nicht über das VPN. Das aufrufen der Fritzbox geht über Name und IP.

  13. phoner sagt:

    @RayMagini: genau, so wie vorher auch 🙁

  14. vilmoskörte sagt:

    Mit der offiziellen Firmware 54.04.86 funktioniert VPN vom iPhone 3GS mit FW 4.0.1 (Carrier O2) zur FB 7270 samt DNS („intern“ und „extern“) einwandfrei, auch die FB App (Labor-Version) läuft mit gehenden und kommenden Gesprächen problemlos.

    Für alle, bei denen es nicht geht: Ganz wichtig ist, dass in der Konfigurationsdatei folgendes

    accesslist = „permit ip any 192.168.NETZ.HOSTIP 255.255.255.255“

    steht.

  15. vilmoskörte sagt:

    Bleibt nur noch das Problem, dass sich die VPN-Verbindung nach einer Weile im Sleep-Modus verabschiedet, so dass man danach nicht mehr für eingehende Telefonate empfangsbereit ist. Hat da jemand eventuell eine Lösung für?

    • rotzoll sagt:

      Hej,
      leider noch nicht. Zumindest nicht mit der offiziellen Firmware.
      Ebensolches Problem ist bei WLAN Verbindungen der Fall. Diese gehen nach einiger Zeit „Sleep Modus“ auch
      aus, d.h. dass z.B. die FritzFon App, über die man per WLAN an der FritzBox registriert wäre, die Verbindung verliert.

      Ich bin auch noch am Suchen. Aber auch gerne für weitere Tipps offen. Schön wäre natürlich, wenn die VPN Verbindung _immer_ aktiv bleiben könnte. Auch über die unterschiedlichen Funknetze (UMTS/ EDGE/ WLAN) hinweg. 😉
      Noch habe ich nicht geschaut, was passiert wenn man über z.B. (Keepalive-)Ping Pakete aus dem Netz auf den VPN Endpunkt iPhone das iPhone immer wieder anpingt. Wäre halt noch eine Idee.

  16. Freezer sagt:

    Ich hab die 7170 mit aktuellster Firmware. Auf die Fritzbox komm ich drauf, telefonieren kann ich mit der Labor Version der App jetzt auch. Funzt sowohl über wlan als auch über UMTS. Probleme:

    1.Wenn VPN verbindung aktiv, kein internet.
    2.Die Labor App melden:“Kein multitasking, bitte fritzbox firmware updaten“ aber es gibt ja keine neue:(

    Mein Hauptprob ist echt das mit dem inet.

    Noch was anderes:
    Hab vertrag bei der telekom. Funktioniert Skype? und wenn ja auch über UMTS? Bemerkt die Telekom das?.

    Theoretisch wenn ich jetzt ne 7270 oder was neueres hätte könnte ich einfach ne VPN verbindung machen und darüber surfen als auch mit der Fritzapp telefonieren und Skypen ohne das Telekom was bemerkt oder?

    MFG Freezer

  17. Chris sagt:

    Hallo,

    hat es schon jemand geschafft mit der 7570 mitm iPhone über die VPN via Fritzbox zu surfen? Wenn ja,

    -mit welcher Firmware
    -mit welchen Einstellungen?

  18. Reiner F. sagt:

    Hi,
    kann bei aktiver VPN Verbindung trotzdem nicht meine Frtitzbox unter „fritz.box“ erreichen! Hab Firmware-Version 84.04.86 drauf!
    Muss ich noch was einstellen/ändern?
    Gruß
    Reiner

    • rotzoll sagt:

      Hej.
      die DNS Aufslögung wird nicht durch die FritzBox getunnelt. Bitte die IP Adresse eingeben. Dann klappt es auch ganz hervorragend 😉
      Im Lieferzustand ist dieses die 192.168.178.1.

      Würde mich freuen, zu hören, ob es dann klappt.

      Gruß,
      Malte

  19. Manni sagt:

    Hab ein seltsames Prob. Kann mit dem Iphone und der FritzAppFon mit eingeschaltetem WLAN (eigenes Netz) telefonieren. Wenn ich die VPN herstelle (geht nur über WLAN) kann ich zwar wählen aber ich höre nichts. die Tel. Verbindung wird hergestellt. Es klingelt bei der Gegenstelle und man kann das Gespräch auch annehmen, aber nichts zu hören. Was könnte hier noch falsch sein? Hat vielleicht jemand eine Idee.
    Das ich über 3g keine VPN bekomme ist zwar nicht schön, kann aber damit leben, da ich unterwegs meistens in einem WLAN bin und von dort aus dann über die FritzBox telefonieren möchte.

    Freue mich auf Antwort!

    Gruß

    Manfred

  20. Tom sagt:

    Hallo,

    ich habe eine 7270 mit den iPhone 4 (iOS4.2) per VPN verbunden.
    Mit der von rotzsoll beschriebenen Konfiguration komme mich auch auf die Systeme im Heimatnetz und im Internet.
    Aber bei der Fritz!App bleibt das Telefonieren auf ROT!?
    Im eigenen Netz funktioniert die Fritz!App (auf wenn ich hier sinnloserweise ein VPN Tunnel aufmache).
    Aber über 3G (Vodafone) will Telefonieren nicht grün werden.
    Ich habe auch die von AVM empfohlene Konfig probiert, aber auch damit ging das Telefonieren nicht auf grün.
    Was kann hier noch falsch sein?

  21. Oli sagt:

    Hallo zusammen,
    habe soweit alles hinbekommen und strauchel nun bei der Ziellinie. Telefonie bleibt rot.
    Wie kann ich den Registrar in der FB von fritz.box auf 192.168.178.1 ändern? Bei mir ist das Feld Registrar nicht beschreibbar. Habe eine 7270 (v2) mit der normalen FW 54.04.88. Oder muss ich das nicht ändern sondern nur in der App?

    • rotzoll sagt:

      Hej,
      natuerlich musst du den Registrar in der FritzApp umstellen. Dort muss die IP drin stehen und gut ist 😉

      Gruss,
      malte

  22. Oli sagt:

    wow das ging ja schnell. Ja in der app habe ich die Adresse auf 192.168.178.1 eingestellt. Wenn ich aber in der Fritz!Box selbst nachschaue unter IP-Telefone steht da als registrar immer noch fritz.box drin. Muss der registrar direkt in der Fritz!Box geändert werden? Und wenn ja wie? Bei mir ist dieses Feld nicht beschreibbar.
    Danke + Gruß
    Oli

    • rotzoll sagt:

      Die App muss konfiguriert werden. Dort ist die IP der FB und die „interne“ Nummer 620, 621 usw. mit dem dazugehörigen Passwort einzugeben.
      Danach kann sich die App anmelden. Zumindest manchmal. Derzeit zickt die App beispielsweise bei Nutzung ueber VPN Tunnel rum. Wieso? Total unbekannt. Mal geht’s, mal nicht.
      Ich werde wohl die AVM App erstmal wieder bei Seite legen und ein SIP Softphone nutzen, was zuverlässig geht. Das ist bei der AVM App leider alles andere als zuverlässig.

      Was funktioniert denn derzeit nicht?

  23. tralla sagt:

    Hallo,

    da ich grade diesen Blog entdeckt habe (und bestimmt nicht der letzte seien werde), wollte ich nur mal kurz auf folgenden Sachverhalt hinweisen bzw. ihn unterstreichen:

    „Hej.
    >>> die DNS Aufslögung wird nicht durch die FritzBox getunnelt.“ <<alle< DNS Abfragen !
    Das bedeutet, und das konnte ich zumindest bei meiner Konfiguration bestätigen, dass eben doch "Daten mitgelesen werden können".
    Dass ich, als Beispiel, 'plante' die Seite "http://www.rotzoll.net/&quot; aufzurufen,
    konnte hier im fremden Wlan, trotz VPN-Tunnel, jeder mitverfolgen
    (mittels Wireshark o.ä.).

    Im Sinne von 'anonymem Surfen aus fremden Netzen' taugt die AVM Lösung, ohne weitere Maßnahmen also nicht !(?)

  24. Illmedic sagt:

    Hi ich hab ein problem mit der Telefonie ausserhalb des Wlan netzes. Innerhalb des eigenen funzt alles prima aber wenn ich per vpn tunnel die fritzapp benutze funzt nur der zugriff auf die box und telefonie bleibt gelb. ich hab das fritz.box durch die ip adresse des routers ersetzt in diesem fall 192.168.178.1 also wie in der werkseinstellung.

    die frage ist wenn die fritzbox auf der app grün ist und die telefonie bleibt gelb ist das dann ein fehler der vpn?

    ich lese hier seit 4 tagen foren dazu und bin leider immer noch nicht weiter

    wäre nett wenn mir jemand helfen könnte

    • rotzoll sagt:

      Hej,
      vergiss den Scheiß mit dem AVM Softphone. Das zickt nur rum.
      Nimm beispielsweise AdoreSoftphone. Damit wirst du ruck-zuck die Telefonie auch von
      extern nutzen können.
      Ich habe mit der FritzApp nur Ägerger gehabt. Mal ging die, mal nicht. Immer wieder
      ging die nicht. Das taugt natürlich nichts. Also: Anderes Softphone laden, in zwei, drei Schritten
      eingerichtet und nutzbar.
      Gruß,
      MR

  25. Illmedic sagt:

    danke für deine schnelle antwort, kann ich mit der adoresoftphone meine vorhandene telefonflat benutzen ohne das ich die zugangsdaten von dem anbieter hab? bei der fritzapp wäre dies ja theoretisch machbar.

    • rotzoll sagt:

      Hej,
      da kannst du nutzen, was du willst. Solange du dich mit den Zugangsdaten an der FritzBox anmeldest
      stellt diese die Verbindung ins „Telefonnetz“ her. Also per Telefonleitung (analog/ ISDN) oder VoIP
      Provider.
      SIehe auch meinen anderen Post http://www.rotzoll.net/?p=2141, dort steht dann auch der TIpp
      mit Adore. Einfach einen SIP Account auf der FB anlegen (bekommt dann Nr. 62x), die FB in Adore
      als Registrar eingeben (IP Adresse 192.168.178.1 in deinem Fall), das Passwort f. den SIP Account
      und fertig ist.
      Einziger Nachteil bei Adore: Man muss den Account immer wieder „einschalten“, ist
      aber ganz schnell gemacht: Rechts auf Accounts, den Schalter auf „on“ stellen. Fertig.
      Kannst aus dem Adressbuch usw. wählen. Funktioniert.

      gruß,
      malte

  26. Illmedic sagt:

    ich teste das gleich mal hab grade mit meinem provider geschnackt weil ich dachte das die evtl irgendeinen port per vpn nicht erlauben. hab auch was das angeht nicht wirklich den schnall die haben mir vor der fritzbox nämlich noch ein zyxel modem gepackt. allerdings meinte der techniker das es damit wahrscheinlich eher nichts zu tun hat.

    ende des jahres bekommen wir dann die 7390 denke mal da ist der avm support auch besser was labor angeht und so.

    ich dank dir erstmal vllt schick ich dir mal meine nummer dann schnacken wir mal wenn ich das hier nicht hinkriege^^

    • rotzoll sagt:

      Hej,
      es würde mich doch arg wundern, wenn bei dem VPN Tunnel der Provider noch andere Ports als die VPN Ports sehen könnte. Dann wäre da
      grundlegend was kaputt 😉
      Nein, der kann entweder VPN komplett blockieren oder nicht.

      Probier AdoreSoftphone. Du wirst sehen, dass die Probleme ganz schnell gelöst sind. Die AVM Software taugt einfach nichts. Zumindest
      nichts, was mit Telefonie per SIP zu tun hat 😉

      Und deine Hoffnung, dass mit der 7390 weniger Probleme sind… Ich würde nicht drauf setzen. Da kenne ich auch gaaaanz üble Geschichten
      drüber. Besser, stabiler und ausgereifter ist die Kiste derzeit definitiv nicht.

      gruß,
      malte

  27. Illmedic sagt:

    die ausgehenden gespräche gehen dann aber über die neue telefonnummer des sip accounts oder ?

  28. Illmedic sagt:

    sorry ich schnall grad nicht so richtig was der sip account genau bewirken soll… ziel ist es ja die telefonate über die vorhandenen rufnummern nach draussen zu führen.

    • rotzoll sagt:

      Hej,
      die FritzApp ist ein Softphone und verbindet sich per SIP mit der FritzBox.
      Auf der FritzBox brauchst du einen oder mehr SIP Accounts, je nach Wunsch. Also kann dein AdoreSoftphone für einen neuen Account (wie man den auf der FritzBox einrichtet habe ich auch im Blog gepostet) oder einen schon existenten Account (oder auch für mehrere) eingerichtet werden.
      Schau mal im Blog. Da steht, wie man einen Account einrichtet. An diesen verbindet sich der Softphone-Client (Adore, FritzApp, 3CX usw. usf.).

      malte

  29. Illmedic sagt:

    Hi so jetzt hab ich’s FAST….ne connection mit adore über das eigene wlan netz geht aber per vpn über 3G leider noch nicht.
    einstellung sind
    ip:192.168.178
    Name:620
    Passwort: blabla
    Leider ist das ständige versuchen diesen schiebe schalter zum verbinden zu bringen echt nervig.
    ich hab mir mal die 3CX app angeguckt die macht einen etwas solideren eindruck lider weiss ich nicht welche dort abgefragten daten dort von relevanz sind.
    Hast du da evtl noch mal ein tip oder einen link mit ner step by step geschichte.
    will dir nicht auf die nerven gehen aber irgendwie gibt mir das keine ruhe grad ^^

    • rotzoll sagt:

      Du hast aber auch, wenn du über 3G online bist, die VPN Verbindung und das VPN Symbol besteht in der Statusleiste?
      Du kannst dann auch per http://192.168.178.1 auf die FB per Web zugreifen, dich dort einloggen?
      Dann wird auch Adore funktionieren, sofern du richtige Benutzer/ Passwort Kombi hast.

      malte

  30. Illmedic sagt:

    VPN steht…zugriff auf fritzbox per Fritzapp auch oder halt per browser aber mit der Adore leider nicht … wie gesagt per wlan im eigenen netz alles gut aber per vpn im 3g oder anderen wlan leider nicht….kein plan worans liegt. die vpn ist halt per ipsec vllt liegt es an der art der verbindung.
    ich teste weiter und geb dir feedback. vielen dank bis hierher 🙂

  31. Tom sagt:

    Hallo,
    Ich habe das gleiche Problem wie Illmedic mit Adore und auch mit 3cx, dass ich über das heimische Wlan eine Verbindung bekomme, aber über 3g und VPN nicht. Wenn ich über VPN und 3G eingewält bzw. Getunnelt bin kann ich auch über den Safari auf meine Fritzbox per IP und Fritz.box zugreifen. ich komme auch aus dem Netz heraus wie z.b. Auf http://www.google.de.

    Hat schon jemand eine Lösung dafür ?

    Könnte es an irgendwelchen Portweiterleitungen die nicht in der Konfig für die VPN Verbindung stehen liegen.

    Bin leider kein Experte….

    Danke im voraus

    • rotzoll sagt:

      Hej,
      was steht denn unter Accounts -> SIP IP drin?
      Der Schalter bei Accounts ist auf „on“ gestellt, wenn du dann per VPN online bist?

      Gruss,
      malte

  32. Tom sagt:

    Hei,
    danke für Deine schnelle Antwort.

    Also bei bestehender VPN Verbindung Über 3G oder fremdes WLAN steht folgendes drin.
    Unter „SIP IP“ steht die IP Adresse meiner fritzbox 7320 drin. 192.168.xxx.xxx

    Du meinst den Schalter bei der Software Adore Sip Client. Wenn ich den versuche auf On zu stellen bleibt er erst mal und wenn ich dann von Accounts raus und weider rein springe ist dieser wieder auf „O“.

    Im eigenen WLAN bleibt der und die registrierung geht erfolgreich durch.
    Nur im VPN Netz nicht. Obwohl ich wie beschrieben per Browser auf die IP Komme.
    Kann das sein dass der Port für SIP 5060 evtl bei der VPN Verbindung blockiert ist ?

    Danke

    Gruß Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert