wie man aus 19 Cent schnell mal 5 Euro machen kann – IKEA Knut und gut

IKEA hat derzeit die allseits bekannten KNUT-Wochen zum Jahresanfang. Günstige Angebote sollen den Kunden in die Läden locken….
Nebenbei und bisher fast komplett ohne Werbung wird derzeit (noch bis nächste Woche Sonnabend, 15. Januar 2011) bei jedem Einkauf automatisch ein 5 Euro Einkaufsgutschein zur Anrechnung bei Käufen zwischen dem 17. Januar und 12. Februar 2011 ausgestellt.
Diesen kann man jeweils nur einzeln anrechnen lassen. Bringt aber schon einiges wenn man Kleinkram erwerben möchte.



Und wie macht man nun aus wenigen Cent ganze 5 Euro?
Der Gutschein wird bei jedem Einkauf bis 15. Januar 2011 automatisch ohne Mindesteinkaufswert ausgestellt. Somit kann man für ein paar Cent (zum Beispiel solche einfachst-billig-Handtücher zu 19 Cent/ Stück) einkaufen gehen, erhält den Einkaufsgutschein und kann diesen dann für andere Einkäufe anrechnen lassen. Macht also 4,80Euro Gewinn pro Stück 😉
Hat man sowieso vor, Kleinkram bei IKEA zu kaufen kauft man sich jeweils einen Artikel im Aktionszeitraum, erhält den 5 Euro Gutschein und kauft zwischen 17. Januar und 12. Februar 2011 ein. Jeweils gesplittet auf Artikel, die zusammen auf knapp über 5 Euro kommen bringen somit die größte Ersparnis. Ideal also für den Kauf von Kleinkram, Kerzen oder Teelichtern (für die nächsten Jahre ausreichend…). 19 Cent für ein Handtuch investiert, 2x knapp 3 Euro für je 100 Teelichter. Also 6 Euro für Kerzen/ Teelichter abzüglich 5 Euro Gutschein macht 1,19 Euro für eine ganze Menge Licht. Sicher ein mehr als fairer Wert 😉


Probleme und Einschränkungen

  • Die 5 Euro Gutscheine gelten nur in der Filiale, in der man gekauft hat
  • Jeweils nur ein Gutschein pro (Artikel-)Kauf anrechenbar
  • Man muss sich mehrfach anstellen und immer wieder durch die Kasse um bei jedem Kauf einen Gutschein anrechnen lassen zu können….
  • Man kauft vielleicht sicherlich mehr als eigentlich geplant 😉
  • Wohin mit den billigen quasi-Einweg-Handtüchern? 😉

Ob sich das alles lohnt (Zeitaufwand, Fahrkosten, Nerven), muss sich jeder selber überlegen. Der Pfennigfuchser wird es sicherlich auskosten 😉
Alles natürlich ohne Gewähr…. Und ob die Kassenmitarbeiter einen irgendwann doof ansehen muss auch jeder mit sich vereinbaren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Dokus und Tipps abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert