FritzBox resetten mit analogem Telefon

Sollte man, wieso auch immer, seine Konfiguration (s)einer FritzBox versehentlich derart verändert haben, dass man diese nicht mehr per Netzwerk erreichen kann bzw. man hat sein Passwort vergessen, so muss die Box resettet werden. Für den zweiten (und einfacheren) Fall, dass man nur sein Passwort vergessen hat und noch auf die FritzBox per LAN zugreifen kann, kann man in der Login-Maske die FritzBox resetten.
Für den etwas komplizierteren Fall (manl kommt gar nicht mehr per LAN drauf oder hat die IP Adresse vergessen oder sich den Ast abgesägt) bietet AVM über ein angeschlossenes analoges Telefon die Möglichkeit an, einen kompletten reset vorzunehmen. Das Gerät wird somit in den Lieferzustand versetzt und alle Einstellungen gehen verloren. Also genau das, was man möchte.

Hierzu muss über das an Port 1 oder 2 angeschlossene analoge (!) Telefon folgende Prozedur durchgeführt werden:

>> Hörer am Telefon hochnehmen
>> warten bis man ein Freizeichen hört
>> Die Kombination #991*15901590* eintippen
>> man hört einen Signalton
>> auflegen
>> rund zwei Minuten warten

Die Box wird komplett resettet und ist danach wieder unter der IP Adresse 192.168.178.1 zu erreichen. Hatte man vorher der Box eine andere IP vergeben muss der Rechner mit einer zweiten IP aus dem 192.168.178.0/24’er Netz versehen werden oder auf DHCP umgestellt werden.

Nun kann man seine Konfigurationssicherung (die man vor der fehlerhaften Änderung durchgeführt hatte) wieder einspielen und alles ist wie vorher. Fertig.


Natürlich könnte man auch fremde FritzBoxen resetten. Was man natürlich nie machen würde 😉

Dieser Beitrag wurde unter Dokus und Tipps, FritzBox abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*