FritzBox Steuercodes – telnetd, CAPI, Anrufmonitor und ein wenig Spaß muss sein


Immer mal wieder braucht man Funktionen auf der FritzBox, die man nur per angeschlossenem analogen oder ISDN Telefon ein- oder ausschalten kann.

Ich gehe einmal von einer installierten aktuellen Firmware Version aus. Ob diese Steuercodes bei allen FritzBoxen gehen mag ich nicht sagen.



Hier eine kleine Übersicht:

#96*0*   WLAN deaktivieren.
#96*1*   WLAN aktivieren.
#96*3*   CAPI aktivieren
#96*2*   CAPI deaktivieren
#96*4*   Fritz!Box Monitor deaktivieren
#96*5*   Fritz!Box Monitor aktivieren
#96*6*   Anzeige „Bier holen“ (oder „kein Bier vor 4“) auf ISDN Telefondisplay
#96*7*   telnetd aktivieren
#96*8*   telnetd deaktivieren

(Wie immer gilt: Keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, Fehlfunktion usw.; Nutzung auf eigene Gefahr.)


Die Aktivierung/ Deaktivierung der Funktionen werden einem an ein ISDN Telefon aufs Display zurück gemeldet. „CAPIoTCP (de)aktiviert“, „CallMonitor ein/aus“ usw. liefern einem die Infos, was man nun gerade gemacht hat und ob dieses geklappt hat.


Am Besten finde ich allerdings den Spaß der Programmierer #96*6* von einem ISDN Telefon aus zu wählen. Man wird nett auf die Problematik „Kein Bier vor 4“ hingewiesen, wenn es einfach noch zu früh ist 😉


Dieser Beitrag wurde unter Dokus und Tipps, FritzBox abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to FritzBox Steuercodes – telnetd, CAPI, Anrufmonitor und ein wenig Spaß muss sein

  1. Marc sagt:

    wenn man kein Telefon zur Handy hat (bzw. bei ISDN Endgeräten das keypad vergisst umzustellen 😉 ) gibt es trotzdem eine Lösung.

    Der IPPF User Pikachu hat ua ein kleines Tool hierfür geschrieben:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=189320&p=1367494&viewfull=1#post1367494

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*