WD TV Live FullHD (neue Generation mit WLAN) – Gut, aber nicht gut genug…

Vor kurzem hatte ich einen Apple TV der dritten Generation getestet. Eigentlich ja ein ganz passabler Full-HD Streamingclient für die Anbindung an iTunes, Apple Airplay Wiedergabe, YouTube Sharing usw. Viele gute Funktionen, aber leider nicht ausreichend um bei mir volle Begeisterung auszulösen. Vor allem fehlte mir ein „normaler“ 3,5mm Klinkenausgang mit analogem Audiosignal zum Anschluss an iTeufel und andere Geräte, die keinen optischen Eingang haben.


Schon länger habe ich die WD TV Live beäugt. Dieses ist ein Medienwiedergabegerät mit der Möglichkeit zum Anschluss von USB Geräten, WLAN und LAN Anbindung. Zusätzlich noch analoges Audio, analoges Video und natürlich HDMI für die Filmwiedergabe in FullHD.

Also habe ich auch diesem Gerät eine Chance gegeben. Und auch hier muss ich leider feststellen: Meine Anforderungen (oder Wünsche) scheinen sich auch hier nicht ganz mit den technischen Begebenheiten zu decken, die das Gerät bietet.


Lieferumfang – kein stylisches Auspackerlebnis

  Der WD TV Live (neue Version mit FullHD) kommt zusammen mit Netzteil (dicker Klotz, nicht eingebaut wie im AppleTV), Fernbedienung inkl. Batterien und einem Composite AV-Kabel. Keine stylische, aber zumindest funktionale Verpackung.
Schon beim Composite AV-Kabel muss man Kompromisse eingehen: Dieses ist ein vierpoliges und liefert gleichzeitig Audio und Video Signal auf einem 3,5mm Klinkenstecker. Ist nicht ganz üblich, kann man aber für recht wenig Euros nachkaufen (um ein Ersatzkabel zu haben, dieses an zweitem Gerät angeschlossen zu lassen usw.). Ein direkter Anschluss von Audio per Cinch ist nicht möglich. Sollte man die Box also mal mitnehmen und woanders anschließen wollen muss man das Audiokabel unbedingt mitnehmen, um Audio an die Stereoanlage zu bekommen.


Anschluss und Inbetriebnahme

  Der Anschluss ist schnell vollbracht. Ein HDMI Kabel eingesteckt, Netzteil und ein LAN Kabel (oder, wenn man sich eine Eintipporgie mit der Fernbedienung antun möchte auch per WLAN) angeschlossen. Schon gibt es eine recht schick gemacht Oberfläche zur Ersteinrichtung (Sprach- und Landesauswahl usw.). Wenige Minuten später hat man die Medienoberfläche zur Nutzung.
Die Bedienung ist recht intuitiv und einfach mit der Fernbedienung zu machen. Man kann zwischen Filmen, Fotos, Musik und Onlinediensten auswählen. Eine überschaubare Anzahl von Onlinediensten (Youtube, Internetradio usw.) wird unterstützt.

Binnen kürzester Zeit hat man sich eingefunden und kann ohne Probleme Film & Co. von Speichermedien oder Netzlaufwerken wiedergeben. Das Bild und Ton sind echt gut. Angeblich frisst die WD TV alles an Filmdateien. Verschiedene Dateien (MKV, avi usw.) wurden ohne Probleme wiedergegeben.


Internetradio

  Ich wollte die WD TV hauptsächlich dazu einsetzen, Internetradiostationen wiederzugeben. Die von mir präferierten Stationen sind hierbei ohne Probleme auffind- und abspielbar. Auch hier ist die Wiedergabe gut. Das macht Hoffnung, dass man die Möglichkeit hat, die Box „fest“ beim Booten auf einen dieser Sender einzustellen. Quasi anschalten und automatisch wird dieser wiedergegeben.
Leider Fehlanzeige. Man kann zwar automatisch eine Film- oder Bilderwiedergabe starten, Internetradio leider nicht. Das bedeutet also, dass man, wenn man die Box für diesen Zweck haben möchte, immer erstmal den Sender wieder raussuchen muss. Monitor/ TV anschalten. In die Apps wechseln, Internetradio starten, Sender suchen und auswählen. Umständlich.

Aber es gibt ja auch Apps für iOS (und Android), um die WD TV zu steuern. Von seinem Smartphone steuern würde ja den Monitor sparen…. würde.


Die Remote App – Eine sehr gute Idee, aber mangelhaft

Umsetzung: Leider mangelhaft.

Warum?

  Die offizielle WD TV App (sowohl für iOS als auch Android) steuert den Medienplayer fast vollständig vom Smartphone aus. Hierbei musste ich zu meiner Freude feststellen, dass diese Verbindung zur WD TV sehr zuverlässig und stabil funktionierte. Auch die App an sich lief (um Bereich meines Tests…) stabil und machte keine Probleme.
Leider steuert die App, und das ist genau das Problem was ihn bei mir als no-go-Punkt aus dem Rennen wirft, nicht alles. Vor allem genau die Punkte „remote YouTube steuern“ und „Internetradio“ wählt über die App nur den Menüpunkt auf dem WD TV Live aus und gibt diese Auswahlmöglichkeit auf dem Fernseher aus. Dieser Auswahlpunkt muss dann weiter per Bildschirm gesteuert werden.
Man kann also keine Blindbedienung des Medienplayers über die App vornehmen. Würde man denn wenigstens innerhalb der App die zur Verfügung stehenden Radiostationen aussuchen und auswählen können, bei Youtube im Suchfeld Begriffe eintippen und suchen können wäre die App sicher ideal. Ideal genau für den Fall, den ich hierfür vorgesehen hatte: Anschluss per analogem Audio an einen iTeufel um hierdrüber dann Internetradiostationen wiedergeben zu können. Die Auswahl sollte dann komplett von Monitor/ TV befreit über die App auf dem iPhone vorgenommen werden. Lautstärke, Senderwechsel usw.
Aber so hat man keine Chance, eine Senderauswahl vorzunehmen. Ich will doch kein Bildausgabegerät anschließen oder ein angeschlossenes für jeden Senderwechsel anschalten müssen.


…und raus

  Einen Medienabspieler im eigentlich Sinne habe ich nicht gesucht. Wichtiger war hierbei die Möglichkeit, headless und von seiner App diesen steuern zu können. Zum derzeitigen Zeitpunkt gibt es die Firmware nicht her. Leider. Damit ist er für mich unbrauchbar. Ich habe eine gute Lösung, Filme & Co. zu „konsumieren“. Der WD TV wäre damit nur eine weitere Möglichkeit. Filme usw. spielt er auch einwandfrei ab. Die Software wird ständig weiterentwickelt und macht auch jetzt (Mai 2012) schon einen brauchbaren Eindruck.
Ich kann also hoffen, dass dieses auto-abspiel-Feature nachgepflegt wird oder zumindest in der App die Möglichkeit kommt, die Sender auszuwählen und direkt abzuspielen. Dann wäre die Box auch für mich wieder interessant 😉


Dieser Beitrag wurde unter Dokus und Tipps, Technikspielkram abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu WD TV Live FullHD (neue Generation mit WLAN) – Gut, aber nicht gut genug…

  1. Ulf sagt:

    Hallo, guter Text, danke. Hast Du inzwischen einen besseren headless Player gefunden?

    • rotzoll sagt:

      Hej,
      was ganz gut geht (Artikel folgt wohl irgendwann mal): RaspberryPi mit OpenElec. Dann nimmt man den als Airplay Ausgabedevice. Damit ist die komplette Steuerung im iPhone und der RPi macht nur Audio f. Stereoanlage oder iTeufel.

      Gruss,
      malte

      .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert