IPv6 unter Ubuntu 12.04 deaktivieren


Wenn man die Unterstützung (Nutzung) von IPv6 unter Ubuntu deaktivieren möchte, so müssen in der Datei /etc/sysctl.conf nur ein paar Zeilen eintragen und danach die Konfig neu eingelesen werden. Fertig.

Datei mit vi öffnen und bearbeiten:

  Shell #> sudo vi /etc/sysctl.conf

Dort werden nun die folgenden Zeilen eingefügt (oder das Raute ‚#‘ Zeichen am Zeilenanfang entfernt):

# IPv6 deaktivieren
net.ipv6.conf.all.disable_ipv6 = 1
net.ipv6.conf.default.disable_ipv6 = 1
net.ipv6.conf.lo.disable_ipv6 = 1


Danach zum Neueinlesen der Konfiguration:

  Shell #> sudo sysctl -p

Die Unterstützung von IPv6 ist dann deaktiviert. Ifconfig zeigt einem keine IPv6 Adressen/ Prefixe an. Perfekt 😉


Dieser Beitrag wurde unter Dokus und Tipps, Linux/ UNIX abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert