DHL und die liebe (Schnecken)Post….

 

Für eine Postkarte von USA nach Deutschland knapp zwei Jahre ist natürlich rekordverdächtig und quasi nicht mehr schlagbar. Doch in den letzten Wochen fällt mir auf, dass Benachrichtigungskarten der Post über eine vergebliche Paketzustellung mehrere Tage brauchen, um im Briefkasten zu landen.
Als Beispiel: Ein Paket wurde am 04. Juli vergeblich zugestellt und ist in die nächste Postfiliale. Die Benachrichtigung mit dem aufgeklebten Paketinfozettel kam am 09. Juli an. Das ist natürlich insofern unschön, als dass die Post/ DHL das Paket nur 7 Tage verwahrt es es zurück geschickt wird. Und man wartet ja u.U. auch auf (s)eine Ware.
Sollte nun also die Post auf die Idee kommen, direkt nach 7 Tagen das Paket wieder zum Absender zu schicken hätte man noch genau bis zum 11. Juli Zeit gehabt. Also zwei Tage, wenn man die Benachrichtigung nach der Arbeit aus dem Briefkasten fischt….

Es gab mal Zeiten, da kamen die Benachrichtigungen direkt in den Briefkasten. Zur Not ging das Paket auch in die Packstation mit direkter Benachrichtigung. Aber so lange….?

Super Service 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert